PUNTILLO – Geist und Ästhetik des gedruckten Buches

Mission 

Die aktuelle Entwicklung des internationalen Buchmarktes ist geprägt durch Massenware, zunehmende Vermarktung von Online Lesestoff, immer laxere Handhabung von Autorenrechten, schwindende Authentizität der Information und vor allem durch einen Verlust des sinnlichen Leseerlebnisses.

Wir wollen Ihnen  als anspruchsvollem Lesemenschen eine Atmosphäre der Lesekultur bewahren: durch die Edition von buchästhetisch und inhaltlich hochwertig ausgestatteten  Druckerzeugnissen, die in Kleinstauflage fernab vom Mainstream erscheinen. Durch sorgfältige Auswahl von Autor und Thematik wird eine Ausgewogenheit zwischen Buchgestaltung und literarischem Inhalt angestrebt.

Wir wollen Sie als Leserinnen und Leser als Freunde des schönen, illustrierten Buches ansprechen, die Sie ihre geistige Heimat in einer kosmopolitisch geprägten, wertebewussten Gegenwart finden und die Bedeutung der  literarischen Vorbilder als Wurzeln unserer Kultur erkennen.

Das Buch – Lesemedium und Objekt sinnlichen Erlebens

Das Buch hat seit den Zeiten Gutenbergs eine über viele Jahrhunderte alte Tradition, gleichermaßen als Lesemedium und als Kulturträger. Es verkörpert eine literarische Quelle für den Leser, ein begehrenswertes Objekt für den Sammler und eine Fundgrube für den Wissenschaftler.

Unsere Zeit ist durch digitale Kommunikationsmedien, E-Book, Instagram, Facebook und Twitter, bestimmt. Maßstab ist die Schnelllebigkeit der Information, allerdings auch ihre rasche Vergänglichkeit mangels nachhaltiger Speichermedien. Über das Internet ist es möglich geworden, sich in kürzester Zeit sämtliche gewünschten Inhalte  in Form eingescannter Text- oder Bilddokumente auf den heimischen Bildschirm zu holen. Dies ist ein erheblicher Fortschritt für die Wissenschaft und die Erziehung. Allerdings bleibt dabei das Gespür für das Haptische eines Druckerzeugnisses auf der Strecke. Es fehlt an dem Erlebnis, ein Originaldokument in den Händen zu halten. Ein Buch mit seinen Widmungen, Besitzvermerken, handschriftlichen Notizen oder sonstigen Spuren seiner Benutzung verkörpert  immer ein Individuum, ein Unikat. Durch seine Materialität entsteht neben seinem textlichen Inhalt eine zweite Dimension. Unter dieser Perspektive betrachtet stellt ein  Buch  somit eine besondere Einheit dar, es ergänzen sich in ihm intellektuelle Impulse und eine ästhetische Sinneserfahrung.

Programm 

Der PUNTILLO-VERLAG gibt in kleiner Auflage regelmäßig Monographien heraus, in denen sich anspruchsvoller Inhalt mit einer ansprechenden Form vereinheitlicht.  Bereits erschienen sind Schriften mit Bezug zur Deutschen Literatur der Klassik und Romantik.  Heinrich von Kleist, Friedrich Schiller, die Brüder Grimm – sie alle haben Spuren hinterlassen, die in der häufig eindimensionalen Denkungsweise unserer Zeit wieder einen besonderen Stellenwert haben sollten. Diese Schriftreihe des PUNTILLO-Verlags beschäftigt sich mit der Geschichte der Erstausgaben dieser Verfasser: wie ist die Entstehung der Werke des jeweiligen Schriftstellers  in dessen Biographie einzuordnen? Welche waren die historischen Randbedingungen während der Drucklegung? Auf welche Gestaltungsmerkmale, wie zum Beispiel Papiersorte, Typographie, Druckgraphiken oder Einbandgestaltung hat der Autor Einfluss nehmen wollen oder können? Sämtliche vorliegenden Exemplare  der Erstausgaben dieser Verfasser wurden auf diese Merkmale hin untersucht und photographisch dokumentiert.  Der Fokus dieser Monographien liegt also in der Gegenüberstellung von biographisch/ literaturwissenschaftlichen Informationen und den drucktechnischen Besonderheiten dieser Erstausgaben. Eine solche Art der Darstellung vermittelt über die Brücke der buchästhetischen Charakteristika  einen besonderen Einblick in die geistige Welt des Schriftstellers. Damit kommt das Anliegen des PUNTILLO- Verlags, die Zusammengehörigkeit von literarischem Gehalt und Schönheit der Buchgestaltung zu vermitteln, in besonderer Weise zum Ausdruck.