Von Kronberg nach Atlantis: Kai Hackemann – Arbeiten aus vier Jahrzehnten

Kai Hackemann

VON KRONBERG NACH ATLANTIS

Arbeiten aus vier Jahrzehnten

Katalog zur Ausstellung des Museums Kronberger Malerkolonie vom 15. Mai bis 19. September 2021

Mit diesem Bildband bietet der Puntillo-Verlag eine repräsentative Übersicht über das Schaffen des 1958 in Bad Homburg geborenen und sowohl in Kronberg als auch in Königstein im Taunus aufgewachsenen Künstlers. Das Buch begleitet die titelgleiche Ausstellung, die -voraussichtlich- am 15. Mai 2021 eröffnet wird. Dabei werden Arbeiten aus vier Jahrzehnten vorgestellt.

Am Anfang steht ein frühes Selbstportrait. Es folgen Zeichnungen, die auf einer Asienreise des zuerst in Mainz und dann an der Kunstakademie Düsseldorf studierenden Künstlers entstanden sind. In repräsentativen Beispielen geht es dann über den Beginn des malerischen Schaffens und Belegen der druckgrafischen Leistung zu den Arbeiten in Email-Technik, die einen Schwerpunkt des Oeuvres bilden.

            

Der Bildband im Format 21 x 21 cm lässt auf insgesamt 160 Seiten mit 158 zumeist farbigen Beispielen die faszinierende Entwicklung eines künstlerischen Lebens nachvollziehbar werden, das sich aus den Anfängen handwerklichen Einübens in die Sphäre einer sehr persönlichen Bildsprache entwickelt. Es erstaunt dabei, dass sich der Künstler immer wieder über die Rückbesinnung an die Wiedergabe der sichtbaren Welt ein Fundament schafft, diese in freien, dem Ornament und seinen Konstruktionsregeln zuneigenden Bildformulierungen zu interpretieren. Der Betrachter kann letztlich ein Oeuvre nachverfolgen, dass sich seinen ganz eigenen Weg durch die Fülle der Möglichkeiten bahnt, die die Kunstgeschichte der Welt für ihre heutigen Interpreten bereithält. Dabei leistet auch das sensible Vorwort – im folgenden gekürzt zitiert –  von Dr. Ingrid Ehrhardt, der Leiterin des Kronberger Museums, beste Dienste:

“Es werden exemplarisch ca. 80 Arbeiten aus den Bereichen Zeichnung, Malerei, Druckgrafik und Emailkunst zu sehen sein, mit denen die Entwicklung des künstlerischen Werkes über vier Jahrzehnte nachvollzogen werden kann. Ausgehend von Bildern, die noch geradezu romantische Züge tragen, gelangt der Betrachter schnell zu Darstellungen, in denen nach der Ausgewogenheit zwischen einer stark stilisierenden Linienführung und einer feindifferenzierten Farbgebung in ornamental anmutenden Kompositionen gestrebt wird. Diese werden dann in weiteren Werken wieder mit informellen Pinselspuren aufgelöst. Bilder aus jüngerer Zeit lassen intensive Farbklänge über gespachtelten Gründen schweben. Als Raritäten muss man die Emailarbeiten bezeichnen, von denen eine kleine Auswahl innerhalb der Ausstellung besondere Akzente setzt. Bei aller Annäherung an die dingliche Auflösung bleibt das Werk insgesamt der gegenständigen Welt in seiner zwischen Poesie und Präzision schwebenden Motivik verbunden.”

ISBN 978-3-9814074-5-7            25 €  (zzgl.  Porto-/Versandkosten)

160 Seiten mit ca. 150 Abbildungen, Hardcover, Fadenheftung, Auflage 500

direkt zu bestellen bei info@ralph-schippan.de